Offene Altenarbeit

Tornister für die „Weiße Taube“

Benedikt Gillich:
0152 534005428

Aktuelles

 

Wie auch in den vergangenen Jahren hat das Lütgendortmunder Quartiersmanagement „Wir im Quartier“ der Caritas Dortmund Schultornister gesammelt.

Kommt ein Schulkind von der Grundschule auf die weiterführende Schule, ist ein neuer Tornister natürlich Pflicht. Jedoch sind viele der alten Schulranzen in einem viel zu guten Zustand um sie zu entsorgen. Daher bittet die Caritas Dortmund Familien bzw. Schulkinder, ihre nicht mehr gebrauchten Schultornister beim Quartiersmanagement zu spenden, sodass diese für unterschiedliche soziale Zwecke weitergegeben werden können.

Quartiersmanager Benedikt Gillich freut sich jedes Jahr über die zahlreichen Anrufe: „Es ist immer wieder überraschend, wieviel da über das Jahr zusammenkommt. Mein Büro platzte schon aus allen Nähten“. Einige der Tornister konnten direkt in Lütgendortmund an bedürftige Familien vermittelt werden. Der Großteil, sage und schreibe 31 Stück, wurde nun an Bettina Bielefeld übergeben. Bettina Bielefeld engagiert sich ehrenamtlich in der Kleiderkammer „Weiße Taube“ sowie bei der „Ukraine Schnellhilfe“ der katholischen Kirchengemeinde St. Clara in Hörde. „Einige der Tornister werden in die Ukraine nach Lwiw geschickt, dort herrscht besonders großer Mangel, da dorthin die Menschen aus den stark zerstörten Städten ohne Hab und Gut fliehen. Die restlichen werden in der Kleiderkammer an Kinder, die bereits einen Schulplatz haben, vergeben“, so Bettina Bielefeld.

Wenn auch Sie die „Weiße Taube“ oder Ukraine Schnellhilfe unterstützen möchten, egal ob als Helfer*in oder Spender*in, senden Sie gerne eine Mail an ukraine@schnellehilfe.eu. Sollten Sie einen Schultornister spenden wollen oder kennen ein i-Männchen, das sich über einen Schultornister freuen würde, melden Sie sich bei Benedikt Gillich.

Ihr Ansprechpartner:

Bendedikt Gillich
Tel.: 0152 53405428
E-Mail:gemeinsam@caritas-dortmund.de

Auf dem Foto: Bettina Bielefeld mit Enkelin Lieselotte, die unbedingt bei der Abholung mit anpacken wollte und Quartiersmanager Benedikt Gillich

 

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Click to listen highlighted text!