Ehrenamtliche Caritasarbeit in den Gemeinden

Weihnachten wird an die Haustür gebracht

Ehrenamtsberatung:

0231 187151-25

Aktuelles

Kirchengemeinden und Caritas in Huckarde sind Heiligabend unterwegs

Bis zuletzt hatten die Organisatorinnen gehofft, Heiligabend wieder gemeinsam im Jungferntal feiern zu können. Seit vielen Jahren feiern diejenigen, die keine Familie oder Freunde in der Nähe haben oder Weihnachten anders erleben möchten „Heiligabend gemeinsam”. Noch 2019 begingen circa siebzig Menschen, eingeladen von den Huckarder Kirchengemeinden und dem Caritas-Projekt „gemeinsam“, einen festlichen und besinnlichen Heiligen Abend in den Räumen der Heilig Kreuz Gemeinde im Jungferntal.

Bereits im letzten Jahr überlegte sich das Team eine coronagerechte Alternative und wollte ein aktives Zeichen setzen. Die Heiligabend-Haustürbegegnungen entstanden. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklungen wird es nun auch in diesem Jahr wieder diese Alternative geben. 

 „Wir wollen die Weihnachtsbotschaft in die Häuser bringen und ein kleines Stück Gemeinschaft ermöglichen“, so Brigitte Duve vom Caritasverband Dortmund. „Deshalb besuchen wir Alleinstehende, die dies wünschen, mit einer kleinen Weihnachtsüberraschung. Wir kommen bis an die Wohnungs- oder Haustür, natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften“, so Kristina Sobiech. „Ein kurzes Gespräch wird so möglich sein und der Inhalt der Weihnachtstüte wird hoffentlich für eine kleine Freude und die richtige Weihnachtsatmosphäre sorgen“.

Unbedingt  notwendig ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 14. Dezember im Pfarrbüro St. Urbanus, Tel. 0231-310832.

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Impfen: es bleiben noch wenige Tage

24.01.2021 – Die Zeit drängt: Wer im Gesundheitswesen arbeitet und bis Ende Januar nicht Erstgeimpft ist, hat keine Chance bis Mitte März den vollständigen Corona-Impfschutz zu erhalten.

Click to listen highlighted text!