Caritas Dortmund

Das pädagogische Konzept

Caritas Service Center: 0231 187151-21

Aktuelles

Unser Pädagogisches Konzept

Die Kinder erleben in besonderer Weise soziale Lernprozesse, die sie zu vorurteilsfreiem und differenziertem Sozialverhalten befähigen sollen. Die pädagogische und therapeutische Arbeit wird von den individuellen Bedürfnissen der Kinder mit und ohne Behinderung geprägt. Die Kinder lernen, wie sie ihre Ideen und Wünsche einbringen können und wie gemeinsame Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden. Gruppenübergreifende Projekte berücksichtigen die unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten der Kinder. Damit die Betreuung der Kinder gelingen kann, sind der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu den Eltern und eine sichere Bindung zu den Kindern von zentraler Bedeutung. Wir gewährleisten dies unter anderem durch ein ausführliches Anmeldegespräch und eine intensive Eingewöhnungsphase.

Unser Team

Unser Team ist interdisziplinär. Neben pädagogischen Fachkräften in den Gruppen fördern und behandeln Physiotherapeutinnen, Ergotherapeutinnen und Sprachtherapeutinnen die Kinder mit besonderen Förderbedarfen während des Kindergartentages. Wir orientieren uns am christlichen Menschbild und arbeiten mit der katholischen Kirchengemeinde zusammen.

Foto: Pixabay

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Näh – und Repaircafé in der östlichen Innenstadt

Am Montag, den 27.09.2021, findet wieder das Näh- und Repaircafé der Nachbarschaftsinitiative Ka!sern, der Ricarda-Huch-Realschule und des Seniorenbüros Innenstadt-Ost statt.

“Im Näh- und Repaircafé werden defekte Alltagsgegenstände, wie Haushaltsgeräte, Holzspielzeug oder Fahrräder in Augenschein genommen und wenn möglich repariert.

Globaler Klimaaktionstag

Kirchen an der Seite von „Fridays for Future“:  Der Evangelische Kirchenkreis Dortmund, die Katholische Stadtkirche und zahlreiche Kirchengemeinden rufen dazu auf, sich am globalen Klimaaktionstag der Jugendbewegung „Fridays for Future“ zu beteiligen.

Click to listen highlighted text!