Caritas Dortmund

Online-Beratung für Migranten

Caritas Service Center: 0231 187151-21

Aktuelles

Die Corona-Pandemie war zwar nicht der Auslöser, doch sie hat das Ganze „geschubst“, wie es Frank Merkel, Leiter des Bernhard-März-Hauses, ausdrückt. Gemeint ist die Migrationsberatung per Internet, an die der Dortmunder Caritasverband nun auch angeschlossen ist. „Die allgemeine Sozialberatung machen wir bereits seit sieben Jahren zusätzlich online“, erklärt Merkel. Dies ist ein Angebot des Deutschen Caritasverbandes, der auch die Beratung für Fragen rund um die Migration startete.

Und so funktioniert das Ganze:

  • Auf der Website www.caritas.de muss man sich registrieren.
  • In einem weiteren Menü kann der User dann aussuchen, in welchen Bereichen er Hilfe braucht.
  • Dann wird die Postleitzahl abgefragt und eine Benachrichtigung erscheint auf den Bildschirmen im Bernhard-März-Haus.

„Insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen haben einen Online-Berater-Zugang. Sie reagieren meist innerhalb von zwei Werktagen“, so Frank Merkel.

Die Online-Beratung ist als erste Kontaktaufnahme gedacht. „Ganz allgemeine Fragen können wir so klären. Das  Angebot ersetzt aber keine persönliche Beratung bei uns im Haus.“ Dazu seien die Fälle zu unterschiedlich, zu komplex. Typische Anfragen per Internet kommen von Menschen, die nicht persönlich vorsprechen können, weil sie etwa im Ausland sind. Beratungsgespräche, die stets auf Augenhöhe geführt werden, sind auch während der Corona-Zeit unter strengen Hygieneauflagen im Bernhard-März-Haus möglich. „Häufige Themen sind Jobcenterfragen wie zu Hartz-IV. Viele haben uns auch von ihrer seelischen Not erzählt, dass sie sich etwa nicht raustrauen“, erklärt Frank Merkel.

Foto: CV Dortmund/Diekhans

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Menüdienst mit neuem Caterer

Der CaritasMenüdienst hat einen neuen Caterer. „Das Angebot für unsere Kunden konnten wir dadurch noch attraktiver gestalten“, erklärt Heike Wohlgemuth-Breuer, Leiterin des Menüdienstes.

Neues aus den Kitas

“Wir haben innerhalb der vergangenen 1,5 Jahre insgesamt vier neue Kindertageseinrichtungen eröffnet.“ Das sagt Georg Rupa, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Dortmund, nicht ohne Stolz.

Click to listen highlighted text!