Caritas Dortmund

Neues aus den Kitas

Caritas Service Center: 0231 187151-21

Aktuelles

“Wir haben innerhalb der vergangenen 1,5 Jahre insgesamt vier neue Kindertageseinrichtungen eröffnet.“ Das sagt Georg Rupa, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Dortmund, nicht ohne Stolz. Denn die Zahl zeige, dass die Caritas ein großer und wichtiger Träger ist. Und „die Nachfrage an Betreuungsplätzen ist weiterhin so groß, dass wir dazu beitragen wollen, diesem Mangel zu begegnen“, so Rupa weiter.

Insgesamt befinden sich dann neun Kitas in Trägerschaft der Caritas. Mit über 850 Plätzen leistet die Caritas somit einen erheblichen Anteil an einer guten und verlässlichen Bildungs- und Betreuungsarbeit für Kinder in Dortmund. Die neuen Kindertageseinrichtungen entstanden im gesamten Stadtgebiet. In Sölde feierte St. Marien die Einsegnung im kleinen Kreis. Pfarrer Ludger Hojenski sprach den Segen. Im September startete hier die sechste und letzte Gruppe.

Die Kita St. Josef in Nette musste die für Oktober geplante Einsegnung leider aufgrund der Corona-Pandemie verschieben. Weiter nördlich, in Obereving, bietet die neue Kindertagesstätte St. Lucia ab Anfang 2021 Platz für insgesamt 148 Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung. Verteilen werden sich die Mädchen und Jungen auf acht Gruppen. Und in den Startlöchern steht dann ebenfalls die neue Kita „St. Augustinus“ an der Oesterstraße in Brackel. Zum Jahreswechsel soll die Einrichtung ihren Betrieb aufnehmen und Plätze für rund 105 Kinder bieten.

Aktuell suchen wir noch engagierte Mitarbeiter*innen in der Funktion der Gruppenleitungen und Ergänzungskräfte für die Kitas. Interessierte können sich direkt hier bewerben.

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Führerschein trotz Handycap

Sven Hilbig hat sich mit dem Rollerführerschein seinen großen Traum erfüllt. Die Caritas Dortmund unterstützte den jungen Mann mit Lernschwäche.

Click to listen highlighted text!