Allgemein

Gute Zusammenarbeit in der Hilfe für obdachlose Menschen

Caritas Service Center:
0231 187151-21

Aktuelles

Auf Distanz sitzend, aber in der Sache zusammengerückt, stellten jetzt Vertreter*innen der Dortmunder Wohlfahrtsverbände zusammen mit dem Leiter des Sozialamtes vor, was sie besprochen und umgesetzt haben, um Menschen ohne Obdach und Geld weiterhin mit Essen und Duschgelegenheiten zu versorgen. Mit Geld und persönlichem, oft ehrenamtlichem Einsatz, wurde ein neues Duschangebot eröffnet und die Lebensmittelausgabe neu geregelt. AWO-Geschäftsführer Andreas Gora, zurzeit Sprecher der örtlichen Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände lobte “die gute Zusammenarbeit über alle ideologischen Grenzen hinweg, die in kurzer Zeit in der AG zustande kam”.

Die Stadt war gefordert, da die Suppenküchen und das Gast-Haus ihren Betrieb nicht mehr aufrechterhalten konnten. Zum einen gehören viele der Ehrenamtlichen zur so genannten Risikogruppe, sind älter als 65 Jahre und nicht frei von gesundheitlichen Einschränkungen, zum anderen fehlt in den Einrichtungen schlicht der Platz, um die zwei Meter Abstand von Gast zu Gast einzuhalten, wenn man nicht rund um die Uhr Suppe servieren will.

Mit der Schließung des Gast-Hauses blieben auch die Duschen trocken. Die laufen jetzt in der städtischen Immobilie an der Leuthardstraße, im ehemaligen Kreiswehrersatzamt. Auch um diesen Betrieb möglich zu machen, gaben AWO, Caritas, Diakonie und der Paritätische jeweils 2000 Euro “aus dem eigenen Säckel”, wie Gunther Niermann, Geschäftsführer des Paritätischen, es ausdrückte. Teams von Bodo, Gast-Haus, Wärmebus, Diakonie und DRK kümmern sich im Duschhaus um den reibungslosen Ablauf und die Wäscheausgabe.

Foto von links: Anja Butschkau (Vorsitzende AWO Dortmund), Jörg Süshardt (Leiter Sozialamt Dortmund), Gunther Niermann (Geschäftsführer Paritätischer Wohlfahrtsverband), Tobias Berghoff (Caritas Dortmund) und Niels Back (Geschäftsführer der Diakonie)

 

Archiv

Für ältere Artikel der Caritas Dortmund nutzen Sie bitte unser Archiv:

 

Diese Neuigkeiten könnten Sie auch interessieren

Bundesweiter Aktionstag Glücksspielsucht

Heute findet der jährliche bundesweite Aktionstag Glücksspielsucht statt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Suchtberatung werden hierzu einen Informationsstand am Platz von Netanya betreiben.

Click to listen highlighted text!